Viele Veränderungen

Hey ihr Lieben,

ihr denkt euch bestimmt, wieso kommen heute zwei Beiträge online?

In der nächsten Zeit kommen für meine Zukunft sehr viele Veränderungen auf mich zu. Noch möchte ich nicht mehr sagen, als dass ich mit einer Wahrscheinlichkeit von 99 Prozent im Sommer eine Ausbildung im künstlerischen/publizistischen Bereich anfangen werde. Die Eintragung bei der Handwerkskammer dauert so lange und bevor ich den Vertrag noch nicht komplett unterschrieben bei mir aufm Schreibtisch liegen habe, möchte ich noch nicht mehr dazu sagen.

Wie ihr sehen könnt, ist die erste Veränderung der Name für meinen Blog. Als ich mich Ende 2013 bei WordPress angemeldet und den Blog gegründet habe, habe ich mir keine Gedanken gemacht, ob es Gedankenchaos überhaupt schon als Blog gibt. Ich habe gedacht, es ist ein schöner Name und als ich den Namen nicht so eingeben konnte, weil der schon vergeben war, habe ich einfach eine Eins ran gehangen. In den letzten Jahren habe ich mich immer mehr mit dem Thema Social – Media auseinandergesetzt und festgestellt dass die Internetadresse für nichts stand und nicht im Kopf hängen bleibt. Schließlich habe ich Gedankenchaos gegoogelt und erst dann gesehen, wie oft der Name schon vergeben ist. Wenn ich damit groß geworden wäre, hätte ich irgendwann sicherlich ein riesengroßes Problem gehabt.

Also habe ich mir Gedanken gemacht, wofür ich stehe und was meine Intention und mein Ziel mit diesem Blog ist.

Im kreativen Bereich zu arbeiten ist nicht einfach. Leider ist es eine Tatsache, die man zugeben muss. Nicht jeder hat das Glück sagen zu können, ich werde jetzt freier Künstler und habe nach dem Studium Ausstellungen in Paris und New York, oder ich mache eine Schauspielausbildung und komme sofort nach Hollywood. Natürlich gibt es solche Fälle, aber meistens ist es so, dass sich jeder sein Glück hart erarbeiten muss, damit er den Luxus hat, mit seiner Leidenschaft sein Leben zu finanzieren. Es ist harte Arbeit, aber wenn man für seinen Bereich brennt, dann sieht man es nicht mehr so sehr als Arbeit.

Ich möchte versuchen mir mit dem Blog einen Namen zu machen, mir vielleicht damit ein zweites Standbein neben meinem Ausbildungsberuf aufzubauen. Aus diesem Grund möchte ich versuchen hier eine gewisse Professionalität rein zubringen, aber ohne dass die Persönlichkeit verloren geht. Ein Online Magazin mit Persönlichkeit sozusagen.

Deshalb habe ich beschlossen meinen Blog in Anna Sophie umzubenennen. Das ist mein Name. Dafür stehe ich.

Es wird sich in den nächsten Wochen sicherlich noch einiges am Layout ändern. Es ist gerade ein Grobentwurf. Komplett zufrieden bin ich nicht, aber wer ist das schon irgendwann mal? Man sieht immer Verbesserungsbedarf. Ich bringe mir das Programmieren selber bei und ich hoffe, ich bekomme es irgendwann mal ganz gut hin. Kennt ihr vielleicht gute Internetseiten über das Thema? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Für neue Artikel habe ich auch ganz viele Ideen, es muss nur funktionieren! Falls ihr Ideen oder Wünsche habt, lasst es mich gerne in den Kommentaren oder per Mail wissen.

Die nächsten Monate werden sehr aufregend und ich hoffe ihr begleitet mich und mein Blog auf diese Reise. Es wird aufregend!

Let the yourney begin

Sonntagsgedanken (25) – verschiedene Social Media Strategien, Gegensätze, Empfehlungen

Daumen hoch für: Freundinnenmomente, Gemeinschaftsgefühl,

Daumen runter für: nach nicht einmal drei Minuten im Regen klitschnass zu sein, wenn man den Anschlusszug verpasst und so eine Stunde am Bahnhof warten muss

Gelesen: einen sehr interessanten Artikel in der digit! – Das Profi Magazin für digitale Bilder über verschiedene Social – Media Strategien

Neu entdeckt: Wenn ihr mir auf Instagram folgt, habt ihr meinen kleinen Interior Haul gesehenSøstrene Grene wurde in Dänemark von den Schwestern Anna und Clara gegründet. Ihre Intention ist es, ihre Begeisterung für die Schönheit und Anmut für die kleinen Dinge, mit der ganzen Welt zu teilen und die Menschen zu ermutigen sich umzuschauen und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Es gibt verschiedene Produktkategorien wie zum Beispiel Innendekoration, Schreibwaren oder Kinderspielzeug. Do it yourself ist ebenfalls ein ganz großes Thema. Hier findet ihr eine Übersicht mit den Läden. Es kommen jetzt erst so langsam Neueröffnungen in Süddeutschland. Ich kann den Laden auf jeden Fall empfehlen!

Musiktipp: Rise Against – House on fire

Nachgedacht: Man sagt ja immer Gegensätze ziehen sich an. Aber was ist,wenn zu viele Gegensätze herrschen?

 

Bildergebnis für sostrene grene logoBildergebnis für digit das profi magazin für digitale bilder

Hautpflege im Sommer

Hey ihr Lieben,

jetzt so langsam ist es nicht mehr abzustreiten, dass der Sommer da ist. In einigen Ecken Deutschlands mehr, in anderen Ecken weniger. Aber es gab auch schon bei mir in Norddeutschland warme Tage.

So sehr wir den Sommer lieben, so sehr beansprucht er auch unsere Haut. Aber wie wir unsere Haut durch die warme Zeit bringen können, zeige ich euch in diesem Artikel mit einigen Produktempfehlungen. Gerne könnt ihr eure Hautpflegetipps in die Kommentare schreiben, dann können wir uns austauschen.

 

Die warmen Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit erhöht die Schweißbildung, weil der Körper versucht sich selber abzukühlen. Dadurch wird die Haut fettiger als im Winter, weshalb es ratsam ist, auf Produkte mit hohen Fettanteil zu verzichten. Außerdem kann es sein, dass du durch den höheren Fettanteil verstärkter Hautunreinheiten auftreten können.

Außerdem setzen wir uns durch das Schwimmen den Chemikalien in den Bädern aus, sowie dem Salzwasser im Meer, was die Haut austrocknen kann.

Auch die andauernde Sonneneinstrahlung kann die Haut austrocknen.

Der richtige Schutz

Eine grundlegende Basis für die Pflege sollte der Schutz vor UV – Strahlen, durch Sonnencreme, sein.

Damit der Haut genügend Feuchtigkeit zugefügt wird, ist regelmäßiges Eincremen wichtig, am besten durch Cremes die den Feuchtigkeitsverlust der Haut ausgleichen.

Meine Produktempfehlungen

HautpflegeImSommer_1

Balea – Aqua Feuchtigkeitsserum

Ich weiß gar nicht, wie oft ich schon über dieses Produkt geschrieben habe. Es beruhigt die Haut und spendet viel Feuchtigkeit.

 

Dove -original

Deo ist eigentlich selbstverständlich, aber ich wollte euch unbedingt dies hier auch einmal zeigen. Durch die Größe lässt es sich super mitnehmen und nimmt nicht viel Platz weg. Außerdem schützt es bei mir sehr gut.

 

Avène – Thermalwasser

Schon öfter habe ich davon gehört, dass man statt Thermalwasser sich auch Leitungswasser in eine Sprühflasche tun kann. Jedoch denke ich, da bei mir das Wasser etwas kalklastiger ist, Thermalwasser etwas besser geeigneter ist. Wie ist eure Meinung zu dem Thema? Schreibt es gerne in die Kommentare.

 

treaclemoon – sweet blueberry memories Körperspray

Hier habe ich euch bereits das Körperspray gezeigt. Bodysprays sind bei heißen Tagen für mich ein absolutes Must – Have. Wenn der Sprühkopf sehr fein ist und das Spray gut riecht, bin ich absolut begeistert.

HautpflegeImSommer_2

Nivea sun – Schutz & Bräune Sonnenöl 30 Hoch

Sonnencreme gehört auf jeden Fall zur Hautpflege dazu. Ob dieses Produkt wirklich bei der Bräune hilft, kann ich noch nicht sagen, da es nachdem ich das Öl gekauft habe, es noch keine wärmeren Tage gab, wo ich sie ausprobieren konnte.

 

Alterra Naturkosmetik – Aloe Vera – Gel; Bio – Aloe Vera & Bio – Quitte

Das Gel spendet der Haut viel Feuchtigkeit und wirkt beruhigend, wodurch sie durch den kühlenden Effekt erfrischt wird und sich sehr gut für strapazierte Stellen eignet.

 

 

Was ich leider nicht abfotografiert habe, aber auch noch eine Produktempfehlung ist, ist die „After Sun Beruhigende Feuchtigkeits – Milch“ von Garnier Ambre Solaire. Ich benutze sie schon seit Jahren und kann sie wirklich empfehlen!

 

Quick Tipps #33

Quick tipps

Blogbeiträge

Es ist Designer Sale! Müsste ich gerade nicht so sparen, würde ich echt überlegen, mir mal etwas zuzulegen. Aber vielleicht ist es für euch interessant. Hier findet ihr auf mytheresa eine komplette Übersicht der reduzierten Teile und zum Beispiel auf Fashiioncarpet oder auf Masha Sedgwick eine kleine Zusammenstellung.

Rote Lippen sind seit Jahrzehnten ein absolutes Statement. Mit welchen Nuancen ihr sie gestalten könnt, könnt ihr auf Glitter Everywhere lesen.

Kleidung

Wie schön ist dieser Jumpsuit von Hallhuber (via Zalando)? Ist aber bestimmt viel zu lang für mich.

Diesen Sommer entdecke ich weite Stoffshorts für mich. Diese Shorts zum Beispiel von H&M befindet sich seit kurzer Zeit in meinem Kleiderschrank und ich bin sehr begeistert.

Rezept: Haferflocken Pancakes

Hey ihr Lieben,

ich liebe Pancakes und Pfannkuchen, am liebsten in verschiedenen Variationen. Mal süß, mal herzhaft.

Heute zeige ich euch meine Variante von Haferflocken Pancakes. Viel Spaß!

Haferflocken.pancackes_1

Zutaten (für zirka 2 Stück):

1 Ei

60 gramm Haferflocken

2 Esslöffel Milch

2 Messerspitzen Backpulver

Sonnenblumenöl

Nach Geschmack: Vanillezucker

 

Zubereitung:

Zuerst mischt ihr alle Zutaten zusammen, dann gibt ihr die Mischung portionsweise in eine mit Sonnenblumenöl aufgeheizte Pfanne und bratet die Pancakes von beiden Seiten goldbraun an.

Fertig!

Auf den Fotos habe ich die Pancakes mit Zuckerrübensirup gegessen.

Haferflocken.pancackes_2

Haferflocken.pancackes_3

Sonntagsgedanken (23) – laue Sommerabende, Inventur, Tollpatschmomente

Daumen hoch für: die ersten lauen Sommerabende, Knallfarben auf den Fußnägeln, Sommersprossen

Daumen runter für: dieses Etwas mit der Gesundheit, Inventur (irgendwann kommen einen die Zahlen schon wieder aus dem Kopf raus), Tollpatschmomente, nach der sechsten Stunde mit dem vollsten Bus im ganzen Kreis zur Arbeit fahren zu müssen

Mal wieder festgestellt: wie schnell die Zeit vergeht.

Gerade: zähle ich eigentlich nur noch die Tage. Stück für Stück baue ich mir gerade etwas ganz großes für meine Zukunft auf und ich kann es gar nicht abwarten euch davon zu erzählen, weil es auch den Blog betreffen wird. Aber zuerst will ich alle Unterschriften und Zusagen haben.

Bestellt: Kamerakram, ein Buch zum Minimalismus, eine Petite – Fit Treggings

Musiktipp: 

 

Eine schöne Woche wünsche ich euch!

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." - Henry Ford


picture via pinterest (Klick)

Quick Tipps #32

Quick tipps

Blogbeiträge

Auf Lina Mallon findet ihr unter der Kategorie „WKND ON THE ROCKS“ sehr ansprechende Cocktailrezepte. Am meisten hat mich der Artikel über den klassischen Bellini angesprochen.

Auf fafine findet ihr einen sehr interessanten Beitrag darüber, welche Wirkung Heil-/Tonerde erzielen kann und wie man sie anwenden kann. Außerdem kann ich gar nicht mehr aufhören von diesen Fotos zu schwärmen.

Kleidung

Irgendwie bin ich gerade wieder etwas auf dem Rosatrip. Eigentlich habe ich bereits eine sehr gute Regenjacke und von denen benötigt man auch, meiner Meinung nach, nicht mehrere, aber diese hier von VILA (via About you) ist so schön!

Assecoires

Jetzt wo es immer wärmer wird, setzt man sich automatisch mit den passenden Schuhwerk auseinander und es gibt da so viele verschiedene Varianten. Espadrilles, Sandalen oder Birkenstocks, um nur einige Möglichkeiten aufzuzählen. An *diesen Schuhen von New Look (via Asos) fasziniert mich neben der Farbe auch der Schnitt. Aber ob man lange in denen laufen kann…


*Dieser Beitrag enthält Affiliate – Links. 

Interior Inspiration: Naturmaterialien

Hey ihr Lieben,

wollen wir nicht alle ein bisschen Natur in unser zu Hause holen?

Dies kann man mit den verschiedensten Naturmaterialien machen. Rattan ist ein Produkt aus dem Stamm von Rattanpalmen. Bast ist das lebende Gewebe unter der Borke von verholzten Gewächsen. Kork ist das Material aus der Rinde der Korkeiche. Um nur einige Materialien aufzuzählen.

Kombiniert werden diese Materialien mit zarten Farben, Holz und Grün. Ein Teil vom Farbspektrum sind Beige-,Braun-, Gelb – und Grüntöne. Es lässt sich aber auch gut mit ganz reinen Weißtönen kombinieren.

IN21Natürliches Deko-Arrangement auf dem Servierwagen von Depot. Mehr auf roomido.com #roomido

Holzkiste geflammtDas Waldmotiv ist in diesem natürlichen Schlafzimmer überall präsent. - mehr auf roomido.com

Hier, hier, hier und hier habe ich euch einige Pinnwände zu dem Thema bei Pinterest rausgesucht.

Was haltet ihr von Naturmaterialien in euren zu Hause? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!


Die Bilder sind von pinterest.

Sonntagsgedanken (22) – Freundinnenmomente, Kleidersuche, kalter Karamell – Macchiato

Daumen hoch für: Freundinnenmomente, der Geruch von Sommer, kalter Karamell – Macchiato

Daumen runter für: viel zu viele Gedanken

Dieser Moment wenn: man nach einem Kleid sucht, über dreißig Kleider anprobiert und man dann auf die Idee kommt, einfach bei Karstadt zu schauen. Dort habe ich dann eins gefunden.

Dumm gemacht von mir: an einem Sommertag kein Trinken mitzunehmen, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist

Neu entdeckt: Süßkartoffelchips, MAC

Mal wieder festgestellt dass: es im Hamburger Hauptbahnhof, außer volle Cafés, es keinen Platz zum Sitzen gibt.

Musiktipp: 

 

Eine schöne Woche wünsche ich euch!

Rezept: Schupfnudeln mit Zitronenpesto

Hey ihr Lieben,

heute zeige ich euch wie ihr Schupfnudeln mit Zitronenpesto machen könnt. Viel Spaß!

 

Zutaten:

2 Packungen Schupfnudeln

2 Knoblauchzehen

1 rote Zwiebel

60g Parmesan

je 1 Bund Petersilie und Basilikum

14 Esslöffel Olivenöl

10 Esslöffel Gemüsebrühe

80g gehackte Mandeln

2 Bio Zitronen

ein kleines Stück Butter für die Pfanne

Schupfnudeln.Zitronenpesto_1

 Zitronenpesto:

Zuerst schält ihr den Knoblauch. Dann püriert ihr die Kräuter, Knoblauch, Olivenöl, Brühe und Mandeln mit dem Pürierstab fein. Ihr reibt die Schale von den Zitronen und den Parmesan und mischt sie darunter. Zu guter Letzt schmeckt ihr die Pesto mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab.

Schupfnudeln

Ihr gebt die Butter in eine erhitzte Pfanne und wenn sie geschmolzen ist, gebt ihr die Schupfnudeln dazu und bereitet sie nach Packungsanleitung zu. Kurz bevor die Nudeln durch sind, gebt ihr die in Ringe geschnittene rote Zwiebel dazu, sodass sie mit anbraten kann.

Fertig!

Schupfnudeln.Zitronenpesto_2