Sonntagsgedanken (18) – Auf der Suche

In der letzten Zeit stelle ich mir immer wieder solche Fragen: Wer bin ich? Was bin ich? Wie will ich später sein? Wo ist mein Platz? Dann gibt es aber noch diese Momente wo ich mir über alles klar bin, mir überhaupt keine Gedanken mache. Jedoch werden sie immer weniger.

Vielleicht liegt es daran, dass das Schuljahr bald zu Ende geht und dann die nächsten und letzten zwei Jahre komplett fürs Abi zählen. Ich weiß es nicht. Es sind mehrere Gründe, die alle zusammen einen riesigen Berg bilden.

Ihr merkt, ich kann das alles selbst nicht richtig erklären. Ich fühle mich gerade einfach unwohl. Als würde ich umherschwimmen, auf der Suche nach mir selbst.

Vielleicht sollte ich mir noch nicht so viele Gedanken über die Zukunft machen, aber ich bin einfach so. Ich denke über jeden Schritt nach, obwohl ich die davor noch nicht mal überwunden habe.

Ach, keine Ahnung!

Eine Sache weiß ich nur: Ich bin ein 16 jähriger Teenager auf der Suche nach mir selbst.

Dies ist eigentlich kein richtiger Text. Er passt nicht zusammen und ist unlogisch, aber so konnte ich mein aktuelles Gedankenwirrwar am besten erklären. Übrigens ist das Layout fertig. Ich bin damit sehr zufrieden. Ich frage mich wohl, wie lange. 


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s