Column Life

Lifeupdate Mai/Juni 2019

Hallo Du,

ich hoffe es geht dir gut und du genießt die warmen Temperaturen genauso sehr wie ich.

Leider ging hier in der letzten Zeit kein Artikel mehr online, weil so viel dazwischen kam. Ich hatte Urlaub, wo ich bei meinen Eltern war und auf dem Online Marketing Rockstars Festival gearbeitet habe, dann hatte ich Ende des Monats Berufsschule, danach war ich für vier Tage in Prag und jetzt bin ich aktuell wieder in meinem Ausbildungsbetrieb. Eigentlich wollte ich Ende des Monats ein Monatsupdate hochladen, aber jetzt wo wir schon Richtung Ende Juni gehen, lohnt es sich, ehrlich gesagt, zeitlich nicht mehr. Also kommt jetzt ein Lifeupdate online, was über eineinhalb Monate geht und Ende Juli dann hoffentlich Ende Juli der normal geplante Monatsrückblick.

Wie bereits erwähnt, war ich mit der Berufsschule Anfang Juni in Prag für vier Tage. Es war eine Kursfahrt zu dem Thema Architekturfotografie. Sobald ich die Bilder fertig habe, geht dazu ein Traveldiary online, weshalb ich darüber jetzt nicht viel erzählen werde. Hoffentlich bis spätestens Ende nächster Woche. Durch diese Reise bin ich super in der Sommer gestartet und genieße die Sonne gerade so sehr und versuche jeden Moment der Wärme zu speichern. Denn in der nächsten Sekunde kann es immer wieder regnen. Erst Recht hier im Norden.

Ich bin eine chaotische Person. Das war ich schon immer und werde ich auch immer sein. Aber auf der anderen Seite sehne ich mich auch nach Struktur und Ordnung. Verrückt, ich weiß, aber es ist auch eine entspannte Mischung. Denke ich.

Aus diesem Grund versuche ich Routinen zu entwickeln. Aber nicht so exakt von dann bis dann wird an diesem Tag genau das gemacht. Eher Dinge wie morgens einen halben Liter Wasser zu trinken oder wenn ich nicht unterwegs war, abends nochmal spazieren zu gehen. Sobald ich meine Routinen gefunden habe, werde ich es dich wissen lassen. Vielleicht hilft es dir auch weiter.

Mit meinem letzten Berufsschulblock habe ich jetzt bald mein zweites Ausbildungsjahr abgeschlossen und dementsprechend habe ich ein Zeugnis bekommen, was eine Belohnung dafür war, dass ich so manche Nächte durchgemacht habe. Es ist ein schönes Gefühl eine positive Rückmeldung zu bekommen und eine Motivation mich Stück für Stück in Richtung Gesellenprüfung zu bewegen.

Foto von: Jonathan Huayambe

Einmal in kurz gefasst:

Daumen hoch für: Prag, Sonnenmomente, interessante Gespräche, Menschen von einer anderen Seite kennenlernen zu dürfen, Zukunftseuphorie

Daumen runter für: zwischenmenschliche Differenzen

Musiktipp: The Gardener & the Tree – Wild horses, Frittenbude – Bilder mit Katze

Gekauft: einen Terminkalender und Flip Flops

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s