Aufgebraucht #14

Ich habe während des Schreibens Weihnachtslieder gehört, in der Hoffnung dass so langsam die Weihnachtsstimmung kommt. Mal schauen, wie lange es anhält.


Hey ihr Lieben,

da meine kleine Tüte neben meiner Schminkkommode mal wieder überquillt, gibt es mal wieder ein neues „Aufgebraucht“ von mir.

Viel Spaß!

Aufgebraucht14.1

The Body Shop – Aloe: Soothing Body Butter

Was ich so wunderbar an den verschiedenen Body Butter von der Marke finde, ist als erstes immer der Geruch, sowie die Konsistenz. Diese Body Butter ist davon das totale Gegenteil. Sie hat keinen Geruch und eine viel leichtere Konsistenz. Also perfekt für empfindliche Haut.

Noch einmal kaufen? Immer wieder gerne.

Aufgebraucht14.2

Bi – Oil

Seit Jahren nutze ich Bi – Oil, aber eher unregelmäßig. In den letzten Wochen habe ich es jedoch wieder für mich entdeckt. Für mich ist es wunderbar bei gereizten Stellen und Narben auf meiner Haut.

Noch einmal kaufen? Die größere Verpackung ist bereits in Benutzung.

Aufgebraucht14.3

L’ORÉAL PARIS Botanicals Fresh Care – Koriander Stärke Kur Shampoo

Ich hatte das Shampoo mit, als ich für zwei Tage in Kiel gewesen bin. Als eine Bekannte, nachdem  ich duschen war, ins Zimmer gekommen ist, hat sie sich gewundert, warum das ganze Hotelzimmer nach Koriander gerochen hat. Das war das Shampoo

Ich weiß gar nicht, wann mich ein Shampoo so sehr begeistert hat. Der Geruch, die Pflegekraft und die Ergiebigkeit.

Noch einmal kaufen? Es ist zwar etwas teurer, aber da lohnt sich, meiner Meinung nach, der Preis, also eindeutig.

Aufgebraucht14.4

Douglas – Spray Cleaner for Make – Up Brushes

Anfangs war ich total begeistert davon, sodass gerade bereits eine zweite Flasche in Benutzung ist. Bis mir vor einigen Tagen aufgefallen ist, wie viel Produkt bei der Reinigung benötigt wird, sodass ich für meine Pinsel die Flasche zweimal benutzen kann. Außerdem hat es bei mir nicht richtig gereinigt.

Noch einmal kaufen? Ich brauche jetzt noch die Flasche bei mir auf, aber danach nicht mehr.

Aufgebraucht14.5

CD – Frische Deo Granatapfel

Ein „All Time Favourite“ von mir und wird auch immer so bleiben.

Noch einmal kaufen? Immer wieder.

Aufgebraucht14.6

Isana – Nagellackentferner 

Ich weiß nie, wie die anderen Beautyblogger so viel über Nagellackentferner sagen können. Das Einzige, was ich dazu sagen kann, ist dass er in Ordnung war.

Noch einmal kaufen? Denke schon.

Aufgebraucht14.7

Isana – Schäumendes Duschgel: Sonnentanz mit Mandarinenöl

Es war ein schöner cremiger Schaum, wo aber leider während des Verteilens der Mandarinenduft verloren gegangen ist.

Noch einmal kaufen? Denke nicht.

Aufgebraucht14.9

Manhattan – Endless Perfection Make Up 24h „56 Light Porcelain“

Eigentlich war ich immer ein ganz großer Fan von dieser Foundation, jedoch ist es so, dass sich seit einigen Wochen nach mehrstündigen Tragen immer Flecken auf meiner Haut gebildet haben, trotz Primer und Fixieren.

Noch einmal kaufen? Ich werde noch versuchen, die Flasche aufzubrauchen, die ich noch habe, aber danach nicht mehr.

 

Kennt ihr die Produkte und wie sind eure Meinungen dazu? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen, dann können wir uns austauschen! 

Advertisements

Autmn Make – Up

Hey ihr Lieben,

farbentechnisch liebe ich Herbst. Diese warmen Töne in Gelb, Orange, Rot und Braun Richtungen. Ein paar dieser Töne habe ich in diesem Make – Up Look vereint.

Viel Spaß!

 

Als Primer habe ich von Nyx das „First Base Primer Spray“ genutzt. Mit der „Allround Concealer Palette“ von Catrice habe ich Farbkorrektur vorgenommen. Ich habe Augenschatten leicht verdeckt und einige Unreinheiten verdeckt. Jedoch habe ich nicht alles abgedeckt, da ich ein natürliches Hautbild haben wollte.

Herbst.MakeUp.1

Meine Augenbrauen habe ich mit dem Augenbrauenpuder von Artdeco in der Nummer 5 ausgefüllt. Konturiert habe ich mit den Konturierstiften von essence aus der Limited Edition „me & my umbrella“* und dies mit einem nassen Beautyblender von ebelin verblendet.

Meine obere und untere Wasserlinie habe ich mit dem „Eye & Eyebrow Pencil“ von Nyx ausgefüllt, in dem Farbton „SPE 92 Brown“. Meine Lidfalte habe ich mit dem Ton zum Konturieren aus der „Master Sculpt – 01 Light Medium“ Palette verstärkt und dazu noch mit dem Farbton „Whiskey“ aus der Urban Decay – Naked Smoky Palette verstärkt. Aus der „Naked 2“ Palette von Urban Decay habe ich „Half Baked“ in den inneren Augenwinkel aufgetragen und mit dem Farbton „Tease“ noch einmal meine Lidfalte verstärkt und auf meinem beweglichen Lid auslaufen lassen,  sowie an meinem unteren Wimpernkranz aufgetragen. Aus der „Naked Smoky“ Palette von Urban Decay habe ich „High“ unter meine meine Augenbraue verteilt.

Als Mascara habe von von L.O.V die „Guilt eyes – Fan Effect Mascara“ genutzt.

Als Rouge habe ich von Mac den „Mineralize Blush“ im Ton „Cosmic Force“ genutzt und für meine Lippen habe ich den Lipliner von „Soar“ von Mac genutzt.

Herbst.MakeUp.2

 

Was sind eure Must – Haves bei einem Herbst Make – Up Look? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen? 


* Die Konturstifte wurden mir von essence zur Verfügung gestellt, die ich euch hier bereits vorgestellt habe.

Monatsfavoriten September #17

Hey ihr Lieben,

ja, ich weiß meine letzten Favoriten sind schon etwas her und dieser Beitrag kommt eigentlich auch schon viel zu spät, aber sonst würde er gar nicht mehr online gehen.

 

Essen & Trinken

MonatsfavoritenSeptember.1

Teekanne – Herzkirsche

In der letzten Zeit trinke ich wieder mehr Tee, was auch ganz gut, weil ich so meinen Kaffeekonsum zumindest etwas in Maßen halten kann. Während der Großteil aus meinen Freunde- und Bekanntenkreis eher Kräutertee trinkt, bin ich ein Fan von Früchtetee. Herzkirsche habe ich zur Anfangszeit in der Oberstufe sehr viel getrunken und als ich diesen Monat wieder den ersten Schluck getrunken hatte, habe ich mich wieder in diese Zeit zurückversetzt gefühlt, nur dass ich diesen Geschmack mit neuen Erinnerungen verbinden kann.

 

Campus Café/Campus Suite – Surfcup Nudeln

Die Studenten aus dem Norden von euch kennen bestimmt Campus Suite. Ich habe dieses Jahr das erste Mal die Surcup Nudeln gegessen und nachdem ich mich an die Schärfe gewöhnt habe, kann ich jetzt nicht genug davon kriegen.

 

Beauty & Assecoires

MonatsfavoritenSeptember.2

Betonte Lippen

Schon immer haben mich betonte Lippen fasziniert und so langsam probiere ich mich auch immer mehr daran aus. Im September habe ich von Nyx die soft matte lip cream in der Farbe copenhagen, sowie von Urban Decay aus der Vice Kollektion die Farbe Heat für mich entdeckt.

MonatsfavoritenSeptember.3

Verschiedene Ohrringe

Eigentlich habe ich von diesem Trend überhaupt nichts gehalten, da für mich bei Ohrringen immer eine gewisse Symmetrie herrschen musste. Eigentlich. Die Ohrringe auf dem Bild und einige Andere habe ich bei Accessorize gefunden und seitdem finde ich diesen Trend total faszinierend.

 

Buchtipp

MonatsfavoritenSeptember.4

Frank Treichler, Kyra Sänger, Christian Sänger – Lightroom CC; Schnell einsteigen, effizient einsetzen     dpunkt.verlag

Bildbearbeitung ist ein ganz großes Thema in meiner Ausbildung. Ich weiß bereits, das Photoshop Prüfungsthema sein wird und ich es so auf jeden Fall in der Berufsschule haben werde. Aber da ich in der Cloud, die ich von Adobe habe, auch Lightroom habe und ich bereits so viele positive Resonanzen zu dem Programm gehört habe, habe ich mir das Buch zum Geburtstag gewünscht und bin bis jetzt absolut begeistert davon. Lightroom ist verdammt kompliziert und bis jetzt kann ich mich mit dem Buch immer ein Stück mehr an das Programm rantasten. Ich werde aber noch einmal einen seperaten Beitrag zu dem Buch hochladen, wenn ich mich mehr damit auseinandergesetzt habe.

 

Musik

 

Nachgedacht:

Es ist richtig so, dass man, wenn man sich im Social Media Bereich aufhält, sich mit der Transparenz beim Vorstellen von Produkten auseinandersetzt. Deshalb finde ich auf dieser Seite diese Kennzeichnungsdebatte super und auch die neue Funktion auf Instagram. Aber was ist das mit dieser dauerhaften Kennzeichnung? Müssen wir jetzt wirklich alles als Werbung markieren, selbst wenn wir unsere Meinung über selbstgekaufte Produkte gut tun oder zeigen wollen, welche selbstgekaufte Kleidung wir heute tragen? Ist das überhaupt noch transparent?

Reicht es nicht, wenn wir alles markieren, was in Zusammenarbeit mit Firmen entstanden ist? Seien es gesponsorte Produkte, Fotos oder Artikel?

Mich interessiert sehr eure Meinung zu dem Thema und vielleicht ist einer unter euch, der das Thema rechtlich beleuchten kann. Schreibt mir gerne eure Gedanken dazu in die Kommentare, dann können wir uns darüber austauschen!

 

 

 

 

Aufgebraucht #13

Hey ihr Lieben,

meine Tüte neben meiner Schminkkommode wurde mal wieder viel zu voll, was heißt, dass einen neuen „Aufgebraucht“ Beitrag gibt! Ich freue mich immer wieder verschiedene Produkte auszutesten und es ist eher selten, dass ich bei einen Produkt bleibe, weil ich einfach zu neugierig bin, ob es vielleicht doch noch etwas Besseres gibt, als das, was ich in diesem Moment benutze.

Geht es euch genauso? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen! 🙂

Aufgebraucht13.1

Avène – Thermalwasser

Ich habe diesen Sommer Thermalwasser erst so richtig für mich entdeckt, sodass es jetzt ein großer Bestandteil von meinem täglichen Tages Make – Up ist.

Noch einmal kaufen? Es steht bereits in einer größeren Verpackung auf meinem Schminktisch.

Alterra – Ölfreies Aloe – Vera Gel

Im letzten Beitrag der Serie habe ich euch bereits davon berichtet und meine positive Meinung dazu hat sich nicht geändert.

Noch einmal kaufen? Immer wieder gerne.

Alterra – Mizellenwasser „Bio – Cranberry“

Es ist das erste Mal, dass ich sagen würde, dass ein Abschminkprodukt gut riecht! Sehr gut sogar. Aber was ich schade finde, ist das ich davon immer sehr viel Produkt gebraucht habe, um mich abzuschminken.

Noch einmal kaufen? Darüber bin ich mir noch etwas unsicher.

Aufgebraucht13.2

bebe young care – granatapfel smoothie duschgel

Wie ich ja schon öfter geschrieben habe, bin ich ein ganz großer Fan von beerigen Düften in Duschgels und Bodylotions. „Granatafpfel Smoothie“ riecht sehr angenehm nach Granatapfel und lässt sich super leicht verteilen.

Noch einmal kaufen? Sehr gerne.

 

& other stories – Miami Muse Body Wash “ Sprinkles of pink pepper falling over cotton candy swept of musks“

Was ich so wunderbar an den Duschgels der Marke finde ist,  dass die Düfte sehr außergewöhnlich sind. Ich bin die ganze Zeit am überlegen, wie ich euch diesen Duft beschreiben könnte, aber mir fallen dazu nicht die passenden Worte ein. Das Einzige was ich dazu sagen kann, ist es, dass es ein sehr dezenter und angenehmer Duft ist, der mir sehr gut gefällt. Hier könnt ihr euch das Duschgel im Online Shop anschauen.

Noch einmal kaufen? Einmal habe ich es mir gegönnt, aber für regelmäßiges Benutzen ist es mir zu teuer.

 

treaclemoon – „wild cherry magic“ duschpeeling

Schon öfter habe ich über die Peelings der Marke geschrieben und meine positive Meinung dazu hat sich nicht geändert. Das Peeling ist bei mir sehr sanft zur Haut, aber entfernt trotzdem super die abgestorbenen Hautschüppchen.

Noch einmal kaufen? Da ich von dem Duft von „Wild Cherry magic“ nicht sehr angetan bin, nicht.

Aufgebraucht13.3

AUSSIE – Aussome Volume Shampoo

AUSSIE ist einfach super. Mehr kann ich dazu gar nicht sagen. Alles was ich von der Marke bis jetzt getestet habe, hat mir sehr gut gefallen.

Noch einmal kaufen? Gerade teste ich mich durch andere Shampoos, aber irgendwann bestimmt wieder gerne.

 

Garnier Ambre Solaire – After sun: Beruhigende Feuchtigkeitsmilch

Schon seit mehreren Sommern ist dieses Produkt ein immer wieder nachgekaufter Begleiter und wird auch nächstes Jahr sicherlich wieder bei mir zu finden sein.

Noch einmal kaufen? Auf jeden Fall!

 

treaclemoon – marshmallow heaven duschcreme

Ein Duft, der sehr angenehm, aber auch nicht zu viel nach Marshmallows riecht und sich cremig leicht verteilen lässt.

Noch einmal kaufen? Mal schauen.

Aufgebraucht13.4

Isana – Nagellackentferner „Mandelduft“

Ich hatte keine Probleme mit dem Produkt. Den angeblichen Mandelduft habe ich nicht gerochen, aber das ist mir bei Nagellackentferner nicht so wichtig.

Noch einmal kaufen? Bestimmt.

 

ebelin – Pinselreiniger

Vorher habe ich meine Pinsel immer mit lauwarmen Wasser und Seife gewaschen, was ich jetzt nur noch bei stärkeren Verschmutzungen, zum Beispiel beim Foundationpinsel, anwende. Denn durch den Pinselreiniger lassen sich die Pinsel viel einfacher und schneller reinigen und können danach auch wieder viel früher benutzt werden, da sie nicht so lange trocknen.

Noch einmal kaufen? Auf jeden Fall!

 

seba med – Urea Handcreme

Hier habe ich bereits über diese Handcreme geschrieben und ich denke, dass ich sie mir endlich mal in groß kaufen werde.

Noch einmal kaufen? Auf jeden Fall!

Aufgebraucht13.5

Batiste – Trockenshampoo „floral & dirty blush“

Die Trockenshampoos der Marke haben sich zu einem absoluten Must – Have in meiner Haar – Routine entwickelt.

Noch einmal kaufen? Schon längst in Benutzung.

 

Douglas – Naturals Peeling Mask with organic Argan Oil

Ich hatte nicht den Eindruck, dass die Maske bei mir einen Peeling – Effekt hatte, aber sie hat sehr viel Feuchtigkeit gespendet, was natürlich ein wichtiger Faktor ist.

Noch einmal kaufen? Ich denke nicht.

 

Dior – Miss Dior

Selten habe ich eine Duftprobe so selten genutzt, weil ich sie einfach nicht aufbrauchen wollte. Jetzt ist aber bei Miss Dior leider der Moment gekommen, wo ich nichts mehr aus der Probe raus bekommen habe.

Miss Dior ist ein frischer und blumiger Duft, mit dem ich mich so verbunden fühle. Ich konnte es nie nachvollziehen, wenn so leidenschaftlich über Düfte geschrieben wurde, aber bei Miss Dior kann ich es komplett verstehen. Ich finde mich so sehr in diesem Duft wieder, dass ich es kaum in Worte fassen kann.

Kaufen? Ja! Es ist leider so teuer, aber ich werde es wohl invenstieren.

 

 

Habt ihr die Produkte ausgetestet und wenn ja, wie ist eure Meinung dazu? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Preview: Catrice – Vinyl vs Velvet

Hey ihr Lieben,

ein ganz großer Fashion – sowie Make – Up Trend ist aktuell die Kombinaten von matten und hochglänzenden Effekten. Die Trendfarbe der aktuellen Herbstsaison ist Kupfer.

Diese beiden Aspekte dominieren die neue Limited Edition von Catrice „Vinyl vs Velvet“, die von Mitte Oktober bis Mitte November erhältlich sein wird. 

Catrice Vinyl vs. Velvet Eye & Cheek Powder

EYE & CHEEK POWDER

Die zarte Pudertextur lässt sich vielseitig
anwenden – als Eye Shadow für einen
expressiven Trend-Look oder als
Blush für einen natürlichen Teint mit
subtilem Schimmer.
Um 3,99 €*.

Ein sehr schöner Farbton.

 

Quattro Eye – Shadow

Mit dem Puder-Lidschatten lassen sich endlos
viele Looks kreieren. Die hochwertige Verpackung
mit Spiegel und einzigartigem Design kombiniert
vier aufeinander abgestimmte Töne mit kontrastreichen
Effekten – von samtig- matt bis glitzernd.
Um 5,99 €*.

Ich könnte mich gar nicht entscheiden, welches mein Favorit von den beiden Paletten ist. Welche ist euer Favorit? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

 

Catrice Vinyl vs. Velvet Transforming Liquid Liner

Transforming Liquid Liner

Innovativ: Die flüssige, transparente Textur transformiert jeden
Lidschatten in Eyeliner. Mit dem Pinsel-Applikator über
den Eye Shadow streichen, um die Textur aufzunehmen, und
anschließend wie einen Eyeliner auf das Augenlid auftragen.
Um 3,49 €*.

Hört sich sehr interessant an…

 

 

Catrice Vinyl vs. Velvet Lip DuoCatrice Vinyl vs. Velvet Lip Duo

Lip duo

Doppelseitiger Lippenstift in hochglänzenden
Tönen und farblich passender Lippenpuder
mit mattem Finish – beide mit hoher Deckkraft.
Für einen individuellen Look einzeln
oder kombiniert anwendbar.
Um 5,49 €* .

So langsam beginne ich mich für braunen Lippenstift zu interessieren, dementsprechend finde ich die Farbe ganz interessant. Aber die andere Farbe hat auch was.

 

Catrice Vinyl vs. Velvet Wet Look Brows

Wet Look Brows

Das transparente Gel mit Hochglanz-Finish
verleiht den Augenbrauen Form sowie Ausdruck
und fixiert die Härchen. Ein gleichmäßiger
Auftrag ist mit dem speziell geformten
Bürstchen möglich. Extra-Tipp: Auch auf den
Lippen und dem Augenlid anwendbar.
Um 3,49 €*.

Da ich überhaupt kein Fan von Augenbrauen bin, die stärker fixiert sind und lieber den natürlichen Look mag ist dieses Produkt nichts für mich. Das Bürstchen finde ich mit dem oberen Schwamm ganz interessant für die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten, kann mir aber vorstellen, dass dieser bei den Augenbrauen etwas stören könnte.

 

Catrice Vinyl vs. Velvet Nail LacquerCatrice Vinyl vs. Velvet Nail LacquerCatrice Vinyl vs. Velvet Nail Lacquer

Nail Laquer

Vier lang anhaltende, metallische Nagellacke –
davon zwei Trendfarben in jeweils zwei Effekten:
metallisch matt oder vinylartige Hochglanz-Optik.
In besonders praktischer Mini-Size-Verpackung.
Um 2,49 €*.

Sehr schöne Farben,

 

 

Alles in allem finde ich, dass  „Vinyl vs Velvet“ eine sehr schöne Limited Edition, die farblich wunderbar in den Herbst passt. Ich werde sie mir auf jeden Fall anschauen, wenn sie erhältlich ist.

 

 

 

Wie findet ihr die Produkte und was sagt ihr zu der Kombination von matt und glänzenden Kupfer? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!


Die Bilder wurden mir von cosnova zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!


 

Catrice – ICONails

//Werbung

Hey ihr Lieben,

Cosnova hat eine Challenge gestartet, wo wir Blogger testen können, wie lange bei uns die ICONails von Catrice bei uns halten.

Catrice verspricht, dass die IcoNails bis zu sieben Tage, ohne Top Coat halten sollen. Die neuartige Formulierung, angereichert mit Acai Öl, soll für ein Gel Shine – Finish und die maximale Haltbarkeit sorgen. Der Shock – Shield Komplex soll es ermöglichen, dass die Nagellacke widerstandsfähig, sowie lange haltbar sind.

Das Acai – Öl verspricht optimale Pflege.

 

Catrice hat mir 5 Farben der ICONails zugeschickt, sodass ich euch heute meine Eindrücke davon erzählen kann.

In dem Paket befanden sich die Farben „34 For the berry first time!“, „21 Want to be my brightsmaid?“, „16 Cloud nine“, „11 Go for Gold!“, „05 It’s all about that red“.

Ein Nagellack der Reihe kostet 2,99 Euro.

iconails

Meine Eindrücke:

Wie ihr gleich auf den Bildern sehen werdet, ist es so, dass ich ziemlich kleine Hände habe und dementsprechend etwas in meiner Bewegungsfähigkeit eingeschränkt bin. Dazu kommt es auch, dass ich auf der Arbeit sehr viel mit Flüssigkeiten arbeite, sowie auch viel an großen Geräten, wie zum Beispiel Lampen oder Leitern, arbeite. Dementsprechend ist ein Wunder, wenn ein Nagellack länger als drei Tage bei mir hält.

 

Als erstes habe ich die Farbe „Cloud nine“ ausprobiert, weil mich dieser helle Grauton so fasziniert hat, aber leider, wie es manchmal so ist, sah die Farbe nach dem Auftragen nicht so aus, wie in der Flasche. Irgendwie dunkler.

cloundnine_tag3Catrice

Ich habe die Farbe in zwei Schichten ohne Top Coat aufgetragen. Auf dem Foto sieht ihr das Ergebnis nach drei Tagen. Ich würde jetzt nicht sagen, dass die Haltbarkeit sehr schlecht ist, aber auch nicht sehr gut und so, dass ich sie empfehlen würde.

 

„Go for Gold!“ habe ich in zwei Schichten und mit Top Coat aufgetragen, da ich den Eindruck habe, dass metallische Farben sehr schwer haltbar sind.

Nach dem die Farbe fast 20 Minuten getrocknet hatte, habe ich alles für das Foto vorbereitet und nur währenddessen sind bereits Kratzer rein gekommen.

GoforGold_tag1Catrice

Diese Farbe habe ich vier Tage getragen.

GoforGold_tag1Catrice

Von welcher Farbe ich aber komplett begeistert war, ist „Berry for the first time!“. Sie hat mit zwei Schichten und Top Coat fünf Tage ohne Probleme gehalten.

 

Die Farben lassen sich gesamt alle durch den flachen Pinsel sehr leicht auftragen. Von dem Pflegeeffekt habe ich persönlich nichts gemerkt. In dieser Preisklasse sind die ICONails auf jeden Fall ein Test wert, wer nicht das Budget hat oder auch einfach nicht einen teureren Nagellack kaufen möchte.

 

Was sind eure Eindrücke von den ICONails? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen! 


Quelle: http://www.catrice.eu/de/naegel-lackieren/nagellack/nagellacke/catrice-cosmetics/iconails-gel-lacquer-01.html

Die Produkte wurden mir von Cosnova zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Review: benefit: bo-ing hydrating concealer

Hey ihr Lieben,

Benefit ist bekannt dafür, dass sie sich die ausgefallensten Verpackungen einfallen lassen.

Als ich auf Youtube die ganzen Unboxings zu der neuen „bo-ing“ Serie gesehen habe, war ich von der kompletten Aufmachung fasziniert. Sie haben das einfach in einem Bleistift geliefert!

Da letztens mein Concealer alle geworden war und ich mit meinem letzten von benefit sehr zufrieden war, habe ich mir aus der „bo-ing“ Serie den hydrating Concealer mitgenommen und erzähle euch heute meine Eindrücke, welche ich in den letzten Wochen gesammelt habe.

Hier könnt ihr euch den Concealer auf der Internetseite von benefit anschauen.

benefit.boinng.review1

Der Concealer befindet sich in Stiftform zum Herausdrehen, in einer Verpackung, die aussieht wie ein Radiergummi. Es fühlt sich auch genauso an. Es gibt insgesamt drei Farbnuancen und ich habe den Ton 01. Er soll ein natürliches Finish haben.

Um den Concealer, befindet sich eine Pflegeschicht mit Vitamin – E und Apfelkern Extrakt, wodurch der Haut Feuchtigkeit gespendet werden soll.

benefit.booing.review2

Meine Meinung:

Mit dem Auftrag habe ich keine Probleme. Der Concealer lässt sich sehr leicht verblenden und ich konnte damit meine Augenschatten sehr gut verdecken, bei Rötungen war es hingegen etwas schwieriger.

Da sich manche Concealer auch als Lidschattenbase verwenden lassen, habe ich es hiermit ebenfalls probiert, kann es aber nicht empfehlen.

Bei mir hat der Concealer nicht sehr lange gehalten, aber benefit sagt zu dem Concealer, dass man ihn auch ohne Probleme mehrmals am Tag auftragen kann.

Alles in allem denke ich, dass der Concealer super ist, wenn man leichte Rötungen oder Schatten verdecken möchte, aber wenn man stärkere Unreinheiten oder andere Dinge verdecken möchte, würde ich ein anderes Produkt verwenden.

 


Was sind eure Eindrücke zu dem Concealer? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen. 

 

 

 

 

 

Aufgebraucht #12

Aufgebraucht12_1

Rival de Loop – Peel Off Maske

Ich kam mit der Maske überhaupt nicht klar. Sie war so flüssig, dass sie mir fast von der Stirn in die Augen getropft ist und hat außerdem sehr in den Augen gebrannt. Des Weiteren hatte ich sehr starke Probleme die Maske wieder von meiner Haut zu bekommen.

Noch einmal kaufen? Bloß nicht.

 

Balea – Peel – Off Maske

In meinem letzten Aufgebraucht habe ich euch diese Maske bereits vorgestellt. Auch beim zweiten Benutzen war ich genauso begeistert.

Noch einmal kaufen? Immer wieder gerne.

 

Garnier Skinactive – Hydra Bomb Tuchmaske

Mit der Anwendung bin ich überhaupt nicht klar gekommen. Ich hatte ziemliche Probleme das Tuch ordentlich auf mein Gesicht zu bekommen und nach einigen Sekunden befand sich die Fläche zwischen Mund und Nase direkt in meinem Mund. Das Gefühl von dem Tuch war so unangenehm, dass ich es sofort abgemacht habe. Aber was ich festgestellt habe, dass die Flüssigkeit in die das Tuch getränkt ist, sehr gut pflegt und meine Haut super weich gemacht hat, nachdem ich die Flüssigkeit einmassiert hatte.

Noch einmal kaufen? Da ich mit der Anwendung nicht klar komme, nicht.

 

Lavera – Pflegemaske intensiv mit Bio – Nachtkerze & Bio – Sheabutter

Die Maske hat sich wie Creme angefühlt und war so flüssig, dass ich es nicht hinbekommen habe, sie gleichmäßig zu verteilen. Außerdem hat sie an einigen Stellen gebrannt, was ich aber nicht schlimm fand.

Noch einmal kaufen? Da sie in dem Preissegment von den Einmalmasken etwas teurer ist, nicht weil sie für meine Haut nicht genug tut, sodass ich das Geld invenstieren würde. Ich kann sie mir aber sehr gut bei trockener Haut vorstellen und bei starken Allergien.

Aufgebraucht12_2

Balea – Mizellen Reinigungswasser 

In meiner Abschminkroutine habe ich euch bereits das Mizellenwasser gezeigt und auch erzählt, dass durch dieses Produkt meine Augen sehr stark gebrannt haben.

Noch einmal kaufen? Ich denke nicht.

 

Balea – Aqua Feuchtigkeitsserum

Ich weiß es schon nicht mehr, wie oft ich euch dieses Produkt bereits gezeigt habe, so zum Beispiel in diesem Artikel. In diesem Moment als ich diese Zeilen tippe, fällt mir kein anderes Produkt ein, was mich in den letzten Monaten so sehr begeistert hat.

Noch einmal kaufen? Auf jeden Fall.

 

Alterra Naturkosmetik – Aloe Vera – Gel

Aloe Vera – Gel ist seit ungefähr zwei bis drei Jahren eine absolute Hilfe bei mir wenn es um gereizte Haut geht. Das von Alterra ist super.

Noch einmal kaufen? Auf jeden Fall.

Aufgebraucht12_3

L’ORÉAL PARIS – Elvital Fibralogy Haarpracht – Aufbau Spülung

Hier habe ich euch bereits das Shampoo zu der Reihe vorgestellt. Ich fand die Spülung ganz in Ordnung, aber mehr auch nicht.

Noch einmal kaufen? Ich habe noch eine Packung im Badezimmer stehen, aber danach nicht.

 

Wella – Wellaflex

Da ich sehr selten Haarspray nutze, ist dieses Produkt bereits etwas älter. Ich fand es sehr gut, musste es aber leider aussortieren, da der Sprühkopf kaputt gegangen ist und mir beim Benutzen immer die komplette Hand mit Haarspray vollgelaufen ist.

Noch einmal kaufen? Wenn in Probiergröße, weil ich mir vorgenommen habe, Haarsprays nur noch in dieser kleinen Größe zu kaufen, damit ich sie nicht so lange bei mir stehen habe.

 

Batiste Trockenshampoo – fruit & cheeky cherry

Jetzt bin ich von Batiste angefixt. Das Trockenshampoo riecht wunderbar nach Kirsche und hat auch lange gehalten.

Aufgebraucht12_4

Catrcie – Ultimate Stay Lipliner 060 Marry Me, Raspberry

Leider ist mir der Lipliner eingetrocknet, was ich nicht verstehen konnte, da ich immer den Deckel ordentlich rauf gemacht hatte. Eigentlich war ich von dem Produkt sehr begeistert. Es war eine wunderschöne Farbe und eine cremige Textur, mit der sich leicht arbeiten ließ. Nur mit dem Anspitzer konnte ich nichts anfangen.

Noch einmal kaufen? Auch wenn ich ihn eigentlich super fand, habe ich Angst, dass mir der nächste auch eintrocknet, also nein.

 

benefit – Stay – Don’t Stray (light/medium)

Es ist das erste Mal, dass ich einen High – End Concealer ausprobiert habe und ich war vollkommen begeistert. Die Farbe hat gepasst und hat alles wichtige abgedeckt. Außerdem war der Concealer sehr ergiebig, hat lange gehalten und konnte auch als Lidschattenbase verwendet werden.

Noch einmal kaufen? Immer wieder gerne.

 

Dior – J’adore

Es ist ein blumiger und frischer Duft, der lange hält.

Kaufen? Sehr gerne.

 

Was sind eure Erfahrungen mit den Produkten? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen. 


Urban Decay Ultimate Basics Make Up

Hey ihr Lieben,

schon einige Male habe ich euch von der „Ultimate Bascis“ Palette von Urban Decay erzählt. Letztens hatte ich sie wieder in der Hand und habe ein bisschen mit der Palette rum gespielt und da ich außerdem schon länger am überlegen war, mich an Make Up Tutorials für den Blog auszuprobieren, dachte ich, ich zeige euch das Ergebnis heute. Ich bin kein Schminkprofi, aber ich lerne.

UltimateBasics.2

Ich habe extra keinen Primer und keinen Concealer genutzt, um den wirklichen Effekt von den Farben zu sehen. Für meine Augen habe ich von Artdeco die „Perfect Volume Mascara Waterproof“ benutzt und für meine Augenbrauen Artdeco das „Eye Brow Powder 5“.

Die Augen

Zuerst habe ich komplett alles mit Nudie ausgefüllt. Mit der Farbe Pre Game habe ich ein Highlight unter die Augenbraue gegeben. Commando habe ich komplett auf mein bewegliches Lid aufgetragen. In die Lidfalte habe ich Faith gegeben, wofür ich einen sehr kurzen spitzen, aber dennoch weichen Blenderpinsel benutzt habe. Hier musste ich sehr viel von der Farbe abklopfen, weil ich sonst beim Auftragen ein starkes Fallout gehabt hätte. In meinen Augenwinkel habe ich die Farbe Blow gegeben. Für mein äußeres Augenlid habe ich Extra Bitter genutzt, sowie ganz leicht die Farbe Lethal. 

UltimateBasics.1

UltimateBasics.3

Monatsfavoriten Juni #17

Hey ihr Lieben,

schon wieder ist ein Monat vorbei und wir sind im Juli angekommen. Also sind wieder die Monatsfavoriten dran.

 

Beauty

HugoBoss.MaViePourFemme

Hugo Boss – Ma vie pour femme

  • Duftrichtung: Blumig
  • Kopfnote: Kaktusblüte
  • Herznote: Jasmin, Freesie, Rosenknospen
  • Basisnote: Sandelholz, Bernstein, Zedernholz

Schon länger hatte ich diesen Duft ins Auge gefasst, weil ich sehr gerne blumige Düfte trage. Nicht nur während der warmen Zeit des Jahres, sondern eigentlich immer.

Ma vie pour femme ist ein sehr frischer, blumiger und sommerlicher Duft. Ich liebe ihn und kann ihn nur empfehlen.

MAC.Craving.Soar

Auf Instagram habe ich euch bereits meine Errungenschaft gezeigt. Ich war mit einer Freundin in Hamburg und wir sind spontan in den MAC Store gegangen, wo ich mir den Lippenstift „CRAVING“ zusammen mit den Lipliner „SOAR“ aufgetragen habe. Mein erster MAC Lippenstift und ich bin so begeistert! Noch nie habe ich einen Lippenstift gehabt, der so lange hält und so eine Farbintensität hat.

treaclemoon.thoselemonadedays

Die Handcreme von treaclemoon aus der Reihe „those lemonade days“ ist ein wunderbarer Duft für den Sommer. Oft habe ich bei den Handcremes der Marke das Problem, dass sie sehr lange zum einziehen brauchen, was manchmal ein Problem ist, wenn man sie unterwegs auftragen möchte. Dies habe ich aber bei „those lemonade days“ nicht. Und ich kann gar nicht aufhören von dem Duft zu schwärmen!

 

Fashion

Monatsfavoriten.Hm

Im Sommer trage ich wenn es zu kalt ist für kurze Hosen oder Kleider und zu warm für Jeans, sehr gerne Maxiröcke oder Hosen aus leichten Stoffen. Diese hier von H&M fühlt sich leicht auf der Haut an, ist sehr bequem und ich finde das Muster super schön.

 

Food

dm.toGo

Wenn man den ganzen Tag auf der Arbeit verbringt, isst man auch auswärts. Natürlich kann man sich etwas kaufen, was aber mit der Zeit ziemlich ins Geld geht oder sich zu Hause etwas vorkochen. Dazu fehlt manchmal auch die Zeit und da habe ich ganz gute Alternativen entdeckt, welche ihr bei dm oder Rossmann finden könnt.