Lifestyle – Tipps #1

Hey ihr Lieben,

wenn ihr meinen Blog schon länger lest, kennt ihr eine schon ältere und eigentlich auch ziemlich lang anhaltende Kategorie von mir „Quick Tipps“. Mir hat es immer sehr viel Spaß gebracht, für diese Beiträge zu recherchieren, aber irgendwie war ich da immer unzufrieden mit. Es war meistens nur auf Blogs und Klamotten bezogen, also immer irgendwie eine gleiche Richtung und ich war ebenfalls mit der Beitragsgestaltung unzufrieden. Deshalb habe ich mir Gedanken gemacht und die alte Kategorie komplett umgeschmissen und werde euch so meine Empfehlungen aus den verschiedensten Bereichen zeigen.

Ich weiß es nicht, wie regelmäßig diese Beiträge kommen werden, weil ich sie schließlich aktuell halten möchte.

Aber jetzt wünsche ich euch viel Spaß!

Lifestyle Tipps

 

Instagram

Ich liebe Instagram. Zum Inspirieren, inspirieren lassen. Und da ich immer neue Inspiration suche, zeige ich euch ab jetzt immer einen Account, der mich inspiriert.

Nahaufnahme

Auf dem Account findet ihr die verschiedensten Portät Fotografien. (Klick)

 

Podcast

In der letzten Zeit entdecke ich immer mehr Podcasts für mich. Ich arbeite nebenbei immer gerne an Bildern oder bin am Schreiben. Irgendwie bin ich da immer produktiv bei.

thisisjanewayne

Letzte Woche habe ich den Podcast von this is Jane Wayne entdeckt. Sarah und Nike hinterfragen die verschiedenesten Themen von Feminismus, Fashion Week über Politik bis zu Schönheits – Op’s. Kann ich nur empfehlen!

 

Youtube

Anna Frost

Ich lese den Blog von Anna schon seit Jahren (Hier könnt ihr ihn euch anschauen). Als ich vor ungefähr zwei Jahren entdeckt habe, dass sie auch einen Youtube Kanal hat, habe ich mich sehr gefreut. Seitdem schaue ich jedes Video und bin neben der Gestaltung jedes Mal immer von der Qualität begeistert. Schaut doch mal vorbei (Klick).

 

Fashionfrage 

Auf journelles könnt ihr über den aktuellen Trend der Steppjacken lesen (Klick). Wie findet ihr Steppjacken? Mein Trend ist es ja nicht.

 

Musiktipp

 

 

Wie findet ihr die neue Gestaltung? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen! Und was sind eure Tipps der letzten Woche?

Quick Tipps #36

Hey ihr Lieben,

nächste Woche ist Weihnachten und vielleicht ist dies noch ein kleiner Last – Minute Geschenkeguide für euch.

Quick tipps

Blogbeiträge:

Schottland steht eindeutig auf meiner Travelbucketlist. Auf Masha Sedgwick findet ihr einen sehr interessanten über 5 Tipps für Glasgow (Klick).

Ich liebe Süßkartoffeln! Aber von Süßkartoffeln als Frühstück habe ich noch nie gehört. Auf fafine findet ihr ganz interessante Rezepte dazu (Klick).

Wenn ihr Lust hat einen Weihnachtskranz zu basteln, findet ihr auf Zukkermädchen ein sehr schnelles und einfaches Tutorial dafür (Klick).

Kleidung:

Wie schön ist dieser* Mantel von Superdry (via Asos)?

Ich liebe Blumenkleider, wie dies von Max & Co.

Ich bin ganz fasziniert von dem Schnitt von diesem Pullover von Hallhuber.

 


*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links.

DIY – Adventskalender Inspiration

Hey ihr Lieben,

ein Thema, was aktuell überall rauf und runter behandelt wird, sind die Adventskalender. Jede erdenkliche Marke bringt einen Adventskalender auf den Markt, wo es entweder heißt, dass sie von den Preisen von 30 – 200 Euro gehen, oder dass sich andere Marken schon fast einen Wettstreit darin liefern, wer den günstigsten Adventskalender auf den Markt bringt.

Aber was ist mit den klassischen DIY – Adevntskalender?

Wo wird über diese Art berichtet?

Da diese Art von Adventskalender, meiner Meinung nach, noch immer der Beste ist, habe ich euch eine kleine Inspiration aus Pinterest zusammengestellt, mit verschiedenen Ideen einen Adventskalender zu gestalten.

viel zu schade zum auspacken-Adventskalender (Diy Christmas Paper)Stapelweise kleine Geschenke: Dieser Adventskalender ist die perfekte Inspiration für Kurzentschlossene, denn um ihn zu basteln braucht man nicht viel.Heute möchte ich euch endlich meinen diesjährigen Adventskalender für meinen Herzensmann zeigen und euch als Freebie zum Download und selbst basteln anbiet

Wie empfindet ihr den Hype mit den Adventskalendern? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Die Bilder sind von pinterest.de


 

Rezept: Kürbissuppe

Hey ihr Lieben,

wenn es eine Sache gibt, die ich an den Herbst wunderbar finde, dann ist es die Kürbiszeit. Der „Pumpkin Spice Latte“, Kürbissuppe, … Ich kann gar nicht aufhören, zu schwärmen.

Heute zeige ich ein Rezept zu einer Kürbissuppe, die bis jetzt immer mega gut angekommen ist. Von den Gewürzen her, bin ich noch ein bisschen am rumprobieren, was geschmacklich sehr gut zum Kürbis passt.

Habt ihr da Tipps für mich? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

 

Zutaten:

1 Esslöffel Olivenöl

3 rote Zwiebeln

1 Hokkaido – Kürbis (ca. 1 kg)

1 Liter Gemüsebrühe

3 Kartoffeln

200g Crème Fraîche

Kürbiskernöl

Salz,Pfeffer, Muskatnuss

Kürbissuppe.1

Zuerst wascht ihr den Kürbis, entkernt ihn und schneidet ihn in grobe Würfel.

Dann schneidet ihr die Zwiebeln in Würfel und glasiert sie in einem mit Olivenöl erhitzen Topf. Danach gebt ihr den Kürbis dazu und schmort alles leicht an.

Währenddessen mischt ihr die Gemüsebrühe an und gebt sie zu den Kürbis und den Zwiebeln. Danach schält ihr die Kartoffeln, zerteilt sie und gebt sie in die Brühe.

Dies alles lasst ihr jetzt zirka eine Stunde leicht köcheln, bis der Kürbis weich ist.

Nach dieser Stunde püriert ihr die Suppe und schmeckt sie mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab. Danach gebt ihr die Suppe auf einen Teller und garniert sie mit Crème Fraîche und Kürbiskernöl.

Kürbissuppe.2

 

Guten Appetit!

Monatsfavoriten September #17

UNBEZAHLTE WERBUNG,DA MARKENNENNUNG

Hey ihr Lieben,

ja, ich weiß meine letzten Favoriten sind schon etwas her und dieser Beitrag kommt eigentlich auch schon viel zu spät, aber sonst würde er gar nicht mehr online gehen.

 

Essen & Trinken

MonatsfavoritenSeptember.1

Teekanne – Herzkirsche

In der letzten Zeit trinke ich wieder mehr Tee, was auch ganz gut, weil ich so meinen Kaffeekonsum zumindest etwas in Maßen halten kann. Während der Großteil aus meinen Freunde- und Bekanntenkreis eher Kräutertee trinkt, bin ich ein Fan von Früchtetee. Herzkirsche habe ich zur Anfangszeit in der Oberstufe sehr viel getrunken und als ich diesen Monat wieder den ersten Schluck getrunken hatte, habe ich mich wieder in diese Zeit zurückversetzt gefühlt, nur dass ich diesen Geschmack mit neuen Erinnerungen verbinden kann.

 

Campus Café/Campus Suite – Surfcup Nudeln

Die Studenten aus dem Norden von euch kennen bestimmt Campus Suite. Ich habe dieses Jahr das erste Mal die Surcup Nudeln gegessen und nachdem ich mich an die Schärfe gewöhnt habe, kann ich jetzt nicht genug davon kriegen.

 

Beauty & Assecoires

MonatsfavoritenSeptember.2

Betonte Lippen

Schon immer haben mich betonte Lippen fasziniert und so langsam probiere ich mich auch immer mehr daran aus. Im September habe ich von Nyx die soft matte lip cream in der Farbe copenhagen, sowie von Urban Decay aus der Vice Kollektion die Farbe Heat für mich entdeckt.

MonatsfavoritenSeptember.3

Verschiedene Ohrringe

Eigentlich habe ich von diesem Trend überhaupt nichts gehalten, da für mich bei Ohrringen immer eine gewisse Symmetrie herrschen musste. Eigentlich. Die Ohrringe auf dem Bild und einige Andere habe ich bei Accessorize gefunden und seitdem finde ich diesen Trend total faszinierend.

 

Buchtipp

MonatsfavoritenSeptember.4

Frank Treichler, Kyra Sänger, Christian Sänger – Lightroom CC; Schnell einsteigen, effizient einsetzen     dpunkt.verlag

Bildbearbeitung ist ein ganz großes Thema in meiner Ausbildung. Ich weiß bereits, das Photoshop Prüfungsthema sein wird und ich es so auf jeden Fall in der Berufsschule haben werde. Aber da ich in der Cloud, die ich von Adobe habe, auch Lightroom habe und ich bereits so viele positive Resonanzen zu dem Programm gehört habe, habe ich mir das Buch zum Geburtstag gewünscht und bin bis jetzt absolut begeistert davon. Lightroom ist verdammt kompliziert und bis jetzt kann ich mich mit dem Buch immer ein Stück mehr an das Programm rantasten. Ich werde aber noch einmal einen seperaten Beitrag zu dem Buch hochladen, wenn ich mich mehr damit auseinandergesetzt habe.

 

Musik

 

Nachgedacht:

Es ist richtig so, dass man, wenn man sich im Social Media Bereich aufhält, sich mit der Transparenz beim Vorstellen von Produkten auseinandersetzt. Deshalb finde ich auf dieser Seite diese Kennzeichnungsdebatte super und auch die neue Funktion auf Instagram. Aber was ist das mit dieser dauerhaften Kennzeichnung? Müssen wir jetzt wirklich alles als Werbung markieren, selbst wenn wir unsere Meinung über selbstgekaufte Produkte gut tun oder zeigen wollen, welche selbstgekaufte Kleidung wir heute tragen? Ist das überhaupt noch transparent?

Reicht es nicht, wenn wir alles markieren, was in Zusammenarbeit mit Firmen entstanden ist? Seien es gesponsorte Produkte, Fotos oder Artikel?

Mich interessiert sehr eure Meinung zu dem Thema und vielleicht ist einer unter euch, der das Thema rechtlich beleuchten kann. Schreibt mir gerne eure Gedanken dazu in die Kommentare, dann können wir uns darüber austauschen!

 

 

 

 

Rezept: Schokoladenkuchen auf dem Blech

Hey ihr Lieben,

manchmal gibt es solche Tage, wo man etwas zur Aufmunterung braucht. Etwas zum Glücklich machen. Schokolade macht glücklich.

Heute habe ich ein Rezept für einen Schokoladenkuchen für euch, den ihr ganz einfach auf dem Backblech machen könnt.

Viel Spaß!

Schokoladenkuchen_1

Zutaten:

200g Blockschokolade

30g Butter

4 Eier

200g Zucker

1 Teelöffel Vanillearoma

6 Esslöffel Kakaopulver

1 Tüte Backpulver

2 Esslöffel saure Sahne

 

Zubereitung:

Den Ofen auf ungefähr 150 Grad Umluft vorheizen und euer Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Blockschokolade im Wasserbad zusammen mit 20g Butter schmelzen und wenn es geschmolzen ist, die Butter mit der Schokolade ordentlich verrühren.

Die Eier, mit dem Zucker und den Vanillearoma schaumig schlagen.

Mehl, Kakao und Backpulver sieben und unterheben.

Saure Sahne dazu und den Teig ordentlich durchrühren.

Die Masse auf das Backblech geben und ungefähr 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen.

Schokoladenkuchen_2


 

Quick Tipps #35

Kleidung, Schuhe

Wie schön ist dieser Pullover von Ellery(via The Outnet)? 

Warum sind diese Schuhe von Renè Caovilla (via Luisaviaroma) nur so teuer?

Eigentlich bin ich überhaupt kein Fan von dem Trend mit den zerrissenen Oberteilen, aber bei diesem Strickpullover von Topshop (via Zalando, SALE!) hat es was, da die Löcher sehr klein und dezent gehalten sind.

Blogbeiträge

An sich ist das Thema Vielfalt auf Instagram immer wieder durchgekaut worden, aber dieser Artikel auf Blogger Bazaar spricht mir aus der Seele.

Transparenz bei Zusammenarbeit mit Firmen, egal in welcher Richtung ist, meiner Meinung nach, ein ganz wichtiges Thema im Blogger, sowie Social Media Bereich. Anna hat es auf fafine sehr ausführlich und verständlich erklärt, wie sie ihr Kooperationen kennzeichnet (Klick).

 

 

Was sind eure Quick Tipps der Woche? Schreibt es gerne in die Kommentare, dann können wir uns austauschen.

 

 

 

Quick Tipps #34

Quick tipps

Blogbeiträge

Auf Masha Sedgwick gibt es einen sehr interessanten Artikel über die Farbe Millenial Pink und was es mit der Generation Y zu tun hat.

Kleidung

Ich habe mich so sehr in diese Bluse von H&M verliebt, sodass ich sie direkt bestellt habe.

Schon immer haben Culottes es mir angetan. Zuerst hatte ich ein bisschen Angst, dass sie bei meiner Größe nicht gut aussehen würden, aber als ich eine Freundin in Culottes gesehen habe, die fast genauso klein ist, wie ich, bin ich echt am überlegen mir eine zuzulegen. Diese* hier von Boohoo (via Asos) hat es mir sehr angetan.

Bei diesem Rock von Mango hat mich der Schnitt und das Muster total angesprochen.

Schuhe

Schon als ich diese* Sneakers von Dolce & Gabbana, in Kooperation mit Luisa Via Roma vor einigen Wochen in der Vogue gesehen habe, war ich vollkommen begeistert. Aber sie sind leider so teuer!

Aktuell bin ich ein großer Fan von hellen Schuhen, am besten in rosa oder nude, so zum Beispiel von diesen* von billi bi (via About you).

 

Midi-streifenrock | MANGO

 

 

 

 

 


Dieser Artikel enthält Affiliate Links.


Monatsfavoriten Juni #17

UNBEZAHLTE WERBUNG, DA MARKENNENNUNG

Hey ihr Lieben,

schon wieder ist ein Monat vorbei und wir sind im Juli angekommen. Also sind wieder die Monatsfavoriten dran.

 

Beauty

HugoBoss.MaViePourFemme

Hugo Boss – Ma vie pour femme

  • Duftrichtung: Blumig
  • Kopfnote: Kaktusblüte
  • Herznote: Jasmin, Freesie, Rosenknospen
  • Basisnote: Sandelholz, Bernstein, Zedernholz

Schon länger hatte ich diesen Duft ins Auge gefasst, weil ich sehr gerne blumige Düfte trage. Nicht nur während der warmen Zeit des Jahres, sondern eigentlich immer.

Ma vie pour femme ist ein sehr frischer, blumiger und sommerlicher Duft. Ich liebe ihn und kann ihn nur empfehlen.

MAC.Craving.Soar

Auf Instagram habe ich euch bereits meine Errungenschaft gezeigt. Ich war mit einer Freundin in Hamburg und wir sind spontan in den MAC Store gegangen, wo ich mir den Lippenstift „CRAVING“ zusammen mit den Lipliner „SOAR“ aufgetragen habe. Mein erster MAC Lippenstift und ich bin so begeistert! Noch nie habe ich einen Lippenstift gehabt, der so lange hält und so eine Farbintensität hat.

treaclemoon.thoselemonadedays

Die Handcreme von treaclemoon aus der Reihe „those lemonade days“ ist ein wunderbarer Duft für den Sommer. Oft habe ich bei den Handcremes der Marke das Problem, dass sie sehr lange zum einziehen brauchen, was manchmal ein Problem ist, wenn man sie unterwegs auftragen möchte. Dies habe ich aber bei „those lemonade days“ nicht. Und ich kann gar nicht aufhören von dem Duft zu schwärmen!

 

Fashion

Monatsfavoriten.Hm

Im Sommer trage ich wenn es zu kalt ist für kurze Hosen oder Kleider und zu warm für Jeans, sehr gerne Maxiröcke oder Hosen aus leichten Stoffen. Diese hier von H&M fühlt sich leicht auf der Haut an, ist sehr bequem und ich finde das Muster super schön.

 

Food

dm.toGo

Wenn man den ganzen Tag auf der Arbeit verbringt, isst man auch auswärts. Natürlich kann man sich etwas kaufen, was aber mit der Zeit ziemlich ins Geld geht oder sich zu Hause etwas vorkochen. Dazu fehlt manchmal auch die Zeit und da habe ich ganz gute Alternativen entdeckt, welche ihr bei dm oder Rossmann finden könnt.

 

 

Quick Tipps #33

Quick tipps

Blogbeiträge

Es ist Designer Sale! Müsste ich gerade nicht so sparen, würde ich echt überlegen, mir mal etwas zuzulegen. Aber vielleicht ist es für euch interessant. Hier findet ihr auf mytheresa eine komplette Übersicht der reduzierten Teile und zum Beispiel auf Fashiioncarpet oder auf Masha Sedgwick eine kleine Zusammenstellung.

Rote Lippen sind seit Jahrzehnten ein absolutes Statement. Mit welchen Nuancen ihr sie gestalten könnt, könnt ihr auf Glitter Everywhere lesen.

Kleidung

Wie schön ist dieser Jumpsuit von Hallhuber (via Zalando)? Ist aber bestimmt viel zu lang für mich.

Diesen Sommer entdecke ich weite Stoffshorts für mich. Diese Shorts zum Beispiel von H&M befindet sich seit kurzer Zeit in meinem Kleiderschrank und ich bin sehr begeistert.